Simon Pfeffer

Kochkunst als Fest der Sinne

zurück zur Übersicht

Gutes Essen, Gäste und Geselligkeit hatten bei Simon bereits im Elternhaus einen hohen Stellenwert. Für die weitere Karriere war jedoch der mehrjährige Aufenthalt in Bordeaux ausschlaggebend.

Simon Pfeffer

Dort zählt beim Essen noch das gemeinschaftliche Erlebnis an großen Tafeln. Außerdem wird das Kochen als Fest der Sinne wahrgenommen und zelebriert. Eine Erfahrung, die Simon Pfeffer nicht mehr losgelassen hat. Es war der Impuls, um das Kochen und Verwöhnen von Gästen zur Passion werden zu lassen.

 


Von Französisch bis Japanisch

 

Inzwischen sind die mediterrane und japanische Küche in das Kochrepertoire von Simon hinzugekommen. Und manchmal ergibt sich daraus auch eine fantastische Fusionsküche. Bei ihm über die Schulter zu blicken, lohnt sich. Und es lohnt sich, Fragen zu stellen, denn er redet gerne über das Kochen und verschiedene Kochtechniken

 


Es zählt vom Einfachsten das Beste

 

Bei aller Kochweisheit gibt es einen Leitspruch in Simons Küche: Pfeffer wie Salz – es zählt vom Einfachsten das Beste. Und das merkt man seinen Gerichten an. Nicht umsonst ist er seit 2010 der Vorstandskoch bei der Merck Finck Privatbankiers AG. In seinem Kochkurs bei München kocht! lernt man Kochen als Fest der Sinne wieder zu schätzen.

Cookies auf muenchenkocht.de

Unsere Internetseite verwendet Cookies, um anonymisierte Informationen über die Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen erhalten Sie innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Impressum